Slide thumbnail
Trauer ist die Brücke zur Liebe, die in der Erinnerung zu etwas Kostbarem und Ewigem wird.

Die Seebestattung

Würdevoll Pflegefrei keine Folgekosten

Duisburg liegt zwar rund 250 Kilometer von der nächsten Meeresküste entfernt, dennoch wählen immer mehr Menschen die Unendlichkeit des Ozeans als letzte Ruhestätte. Das Bestattungsinstitut Franz Schlüter ist auch für die Seebestattung Ihr erster Ansprechpartner. Wir kümmern uns um den Verstorbenen, betreuen die Angehörigen, veranlassen die Einäscherung und leiten alles Organisatorische in die Wege.

Auf Wunsch ist auch eine Trauerfeier vor Ort, bei der alle Hinterbliebenen noch einmal Abschied nehmen können, möglich.

Nach den Vorbereitungen wird die Urne einer Seebestattungsreederei übergeben, die die eigentliche Seebestattung vornimmt. Das kann unter Teilnahme der Angehörigen vonstattengehen oder als so genannte stille Bestattung.

Überlegungen zur Seebestattung

Die Gründe, sich für eine Seebestattung zu entscheiden, sind vielfältig. Viele Menschen lieben das Meer, empfinden es als den Inbegriff von Ewigkeit oder wollen ganz einfach ihren Angehörigen die spätere Grabpflege ersparen. Längst sind es also nicht mehr nur ehemalige Seemänner, die sich für diese Art der Bestattung entscheiden. In jedem Fall ist es sinnvoll, sich bereits zu Lebzeiten gegenüber den Angehörigen zu dem Wunsch einer Seebestattung zu äußern, dieses möglichst handschriftlich festzuhalten und eventuell auch einen Ort für die Zeremonie auszuwählen. Grundsätzlich kommen dafür verschiedene Stellen in Nordsee und Ostsee in Betracht, ebenso das Mittelmeer und der Atlantik. Auch exotischere Ziele weltweit können wir für Sie arrangieren.

Wie läuft eine Bestattung auf dem Meer ab?

Bei der Bestattung zur See wird die Asche in einer speziellen Seebestattungsurne aus wasserlöslichem Material außerhalb der Dreimeilenzone dem Meer übergeben.

Die Gestaltungsmöglichkeiten einer Seebestattung sind sehr vielfältig. Wenn die Angehörigen daran teilnehmen, steht das Schiff der Trauergesellschaft zur Verfügung und kann mit Blumen oder persönlichen Gegenständen und Bildern geschmückt werden. Hat das Schiff die Beisetzungsposition erreicht, erfolgt die Übergabe der Urne ans Meer, zu der der Kapitän nach Seemannsbrauch eine Rede hält.

Die Trauernden können sich mit Blumen (nur ungebunden und ohne Metalldrähte), Steinen oder anderen natürlichen Materialien als letzten Gruß noch einmal verabschieden. Die Position der Urnenbeisetzung wird mit einem Logbucheintrag festgehalten.

Die stille Seebestattung

Bei der stillen Seebestattung erfolgt die Übergabe der Urne ans Meer ebenfalls durch den Kapitän – allerdings ohne das Beisein der Angehörigen. Meistens werden mehrere Urnen pro Fahrt beigesetzt.

Nach der Seebestattung erhalten Sie von uns als Ihrem Bestattungsunternehmen einen Auszug aus dem Schiffstagebuch und eine Seekarte mit der genauen Beisetzungsposition.

Vorteile der Seebestattung

  • Kein Aufwand und keine Kosten für die spätere Grabpflege
  • Keine Grabnutzungsgebühren